ABK nimmt sich des Herbstlaubs an

Pressemeldung der LH Kiel: Viele Kielerinnen und Kieler sind fasziniert vom herbstlichen Farbenspiel an den Bäumen. Gleichwohl sorgt das gefallene Laub alljährlich auch für viel Arbeit. Deshalb will der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) die Straßen und Wege vom gefallenen Laub befreien, sodass diese auch im Herbst sicher benutzt werden können.

Von Anfang Oktober bis Ende November kümmern sich etwa 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, dass die Kieler Straßen möglichst laubfrei sind. Insgesamt sind bis zu 80 Fahrzeuge im Einsatz. Die Spanne reicht vom Pritschenwagen bis hin zum Großsauger mit einem Fassungsvermögen von 19 Kubikmetern.

Mit etwa 20 überwiegend akkubetriebenen Laubbläsern oder Handbesen kehren die ABK Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter ab 7 Uhr die Blätter für die Abfuhr zusammen. Hierbei müssen sie sich während der gesamten „Laubsaison“ zuerst um laubreiche Straßen wie den Niemannsweg oder die Hofholzallee kümmern.

Jedes der zwischen 11 und 26 Mann starken ABK-Teams befreit pro Tag etwa eine 26 Kilometer lange Strecke in beiden Richtungen vom Laub. Da dies auf Fahrbahn, Gehweg und Fahrradweg liegt, summiert sich die Tagesleistung der Teams auf mehr als 100 Kilometer Strecke, die von Laub gesäubert wurde. Am Ende des Jahres kommen etwa 2.000 Tonnen Laub zusammen, die der ABK an die Anlagen zur Biokompostierung in Altenholz und Dietrichsdorf-Hasselfelde übergibt.

Kielerinnen und Kieler sollen Herbstlaub, das sich auf ihren Grundstücken ansammelt, nicht zusätzlich auf die öffentlichen Wege kehren. Dafür gibt es den eigenen Komposthaufen oder für kleinere Mengen die grundstückseigene Biotonne.

Für größere Mengen bietet der ABK Laubsäcke mit einem Volumen von 120 Litern an. Die Säcke kosten 2,60 Euro und sind im ABK-Kundenzentrum am Kleinen Kiel, in der Schadstoffsammelstelle in der Gutenbergstraße, auf dem Wertstoffhof in der Daimlerstraße und im Wertstoff-Zentrum in Wellsee erhältlich. Die Säcke werden am gleichen Tag abgeholt wie die Biotonne,
wenn sie an der Straße stehen.

Eine bei jedem Wetter gute Adresse für das Herbstlaub ist das neue ABKWertstoff-Zentrum Kiel in der Clara-Immerwahr-Straße 6 im Gewerbegebiet Wellsee. Pro Kubikmeter Grünabfall wird dort eine Gebühr in Höhe von 14 Euro fällig. Wer seinen Grünabfall allerdings am Donnerstag in der Zeit von 17 bis 18 Uhr in Wellsee abgibt, spart bis zum Dezember zehn Euro pro Kubikmeter.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der ABK-Internetseite www.abfall-a.de