Fischhallenlauf hält Wähler nicht auf

Pressemeldung der LH Kiel: Der Fischhallenlauf auf dem Kieler Ostufer wird an diesem Sonntag, 26. Mai, bereits zum 15. Mal gestartet. Neu ist aber die Verkehrsführung im Klausdorfer Weg in der Nähe des Start- und Zielbereichs wegen der zeitgleich stattfindenden Europawahl. Kurz nach 10 Uhr gehen die Läufer auf die 10-Kilometer-Strecke, die sie durchs Werftgelände, das ehemalige Arsenal und die namensgebende Fischhalle auf dem Seefischmarkt führt. Ein etwa 1400 Meter langer Abschnitt der Werftstraße stadteinwärts ist dann kurzfristig voll gesperrt. Auch im Bereich Ballastberg / Brückenstraße unweit des Seefischmarkts kann es während des Laufs zu kurzfristigen Sperrungen kommen.

Jederzeit frei bleibt der Weg aber zu den Wahllokalen in der Ellerbeker Schule. Dafür wird im eigentlich für den Lauf gesperrten Klausdorfer Weg eine Fahrspur von der Werftstraße bis hinter die Abfahrt zum Rohdehoffplatz eingerichtet. Wähler können auf dieser Spur bis zur Ellerbeker Schule fahren und nach dem Besuch des Wahllokals weiter auf dem Klausdorfer Weg in Richtung Ostring. Vom Ostring her ist die Zufahrt zum Wahlgebäude nicht möglich. In Höhe Ostring / Klausdorfer Weg werden die Wähler von der Polizei zur Franziusallee weitergeschickt. Über Franziusallee und Werftstraße gelangen die Wähler dann auf die extra gesperrte Spur des Klausdorfer Wegs.