Gaardener Brücke fast wie neu

Pressemeldung: Seit 2001 verkürzt die Gaardener Brücke zwischen der ehemaligen Schwimmhalle und der Kai-City Kiel an der Hörn die Wege der Fußgänger und Radfahrer zwischen Gaarden und der Innenstadt. Aber Zerstörungen und Graffiti, herumliegende Abfälle sowie ein verschmierter und häufig verunreinigter Aufzug bestimmten in den vergangenen Jahren das Bild der Brücke.

Das will die Stadt grundlegend ändern und hat schon einiges getan für mehr Sicherheit und Sauberkeit auf und neben der Gaardener Brücke. Zwar kann die Landeshauptstadt derzeit nichts am weiterhin provisorischen Brückenende an der Hörn ändern, da dort immer noch die Bebauung fehlt. Aber Ämter und der Abfallwirtschaftsbetrieb haben in den vergangenen Wochen dafür gesorgt, dass die Gaardener Brücke jetzt fast wie neu aussieht. Graffiti an der Brücke und deren Pfeilern wurden entfernt oder überstrichen. Der Zugang von der Werftstraße über eine Treppe wurde freigeräumt und der Hang an der Schwimmhalle ausgelichtet sowie von Abfällen befreit. Außerdem wurden an den Zugängen der Brücke zusätzliche Abfallbehälter aufgestellt. Saubere Gitterwände und neue Handläufe sowie eine verbesserte Beleuchtung mit LED bestimmen jetzt das Bild auf der Brücke, die auf den Dächern der Unterstände sogar ihren eigenen Strom für den Aufzug erzeugt.


Demnächst wird die Beleuchtung weiter verbessert. Außerdem steht die Videoüberwachung der Aufzugskabine bevor. Der Aufzug selbst soll bis zum Frühjahr eine neu gestaltete Kabine bekommen. Dieser Umbau wird recht aufwändig. Die neue Kabine soll besser durchlüftet und leichter zu reinigen sein. Mit der Aufwertung der Gaardener Brücke für die von der Ratsversammlung bewilligten 50.000 Euro will die Stadt vor allem das Sicherheitsempfinden der Passanten verbessern. Dazu könnten auch noch Blumenkisten oder temporäre Kunstaktionen beitragen.

Die bisherigen Ergebnisse der Aufwertung werden am Mittwoch, 14. November, im Ortsbeirat Gaarden vorgestellt. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer freut sich, dass mit mehreren relativ kleinen Schritten bereit sichtbare Verbesserungen für die Gaardener Brücke erreicht worden sind: „Die Arbeit hat sich schon gelohnt. Auch die Firmen im Umfeld sind angetan vom neuen Anblick der Gaardener Brücke. Jetzt müssen wir es noch schaffen, dass der Aufzug nicht ständig verdreckt und beschmiert wird. Denn die Brücke ist die wichtigste Verbindung zwischen Gaarden und der Innenstadt – und so soll sie auch aussehen.“