Neuer Seniorenpass erhältlich

Pressemeldung der LH Kiel: Auch ältere Menschen möchten in ihrer Freizeit verschiedene Angebote wahrnehmen und am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Vor allem der Kieler Seniorenpass bietet hierbei viele Möglichkeiten. Ab Montag, 15. Januar, ist dieser bei der städtischen Leitstelle „Älter werden in Kiel“ erhältlich. Die Leitstelle befindet sich im Amt für Soziale Dienste, Stephan-Heinzel-Straße 2 (Wilhelmplatz), im Erdgeschoss.

Der Seniorenpass kommt für alle älteren Kielerinnen und Kieler in Frage, die über ein geringes Einkommen verfügen. Ihnen wird damit die Möglichkeit gegeben, ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten kostenlos oder zu ermäßigten Preisen zu nutzen. Den Seniorenpass erhalten nur Menschen, die mindestens 65 Jahre alt sind. Interessierten, die eine anerkannte Behinderung haben, wird der Seniorenpass schon ab dem Alter von 63 Jahren ausgestellt.

Zum Pass erscheint vierteljährlich ein vielfältiges Freizeitprogramm, das zu kulturellen und gesundheitsfördernden Aktivitäten einlädt. Es enthält außerdem spezielle Angebote für ältere Menschen, die eine Begleitung benötigen. Hier ist eine Teilnahme auch ohne Seniorenpass möglich.

Angeboten werden unter anderem Erlebnisfahrten, Besichtigungen, Theaterbesuche, musikalische Nachmittage, Informationsveranstaltungen sowie gesundheitsfördernde Aktivitäten wie kleine Spaziergänge, Rollatortanz und Wassergymnastik. Viele dieser Angebote sind kostenlos. Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen können die Wertmarken des Seniorenpasses eingelöst werden.

Dabei stehen ehrenamtlich tätige Ansprechpersonen unterstützend zur Seite. Daher können auch Menschen teilnehmen, die in der Mobilität eingeschränkt sind. Auf Wunsch werden die Teilnehmenden von ihrem Zuhause abgeholt und bis zur Rückkehr persönlich betreut. Darüber hinaus steht bei den verschiedenen Aktivitäten ein Fahrdienst zur Verfügung.

Seniorenpassinhaberinnen und Seniorenpassinhaber des Jahres 2017 benötigen lediglich ihren Pass aus dem Vorjahr. Neue Antragstellerinnen und Antragsteller müssen einen Personalausweis mitbringen. Auch Nachweise über das gesamte Monatseinkommen und über die regelmäßigen Belastungen oder ein aktueller Bewilligungsbescheid (zum Beispiel Grundsicherung) sind vorzulegen.

Die Leitstelle „Älter werden in Kiel“ ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Interessierte erhalten nähere Informationen unter der Kieler Telefonnummer 901/3202.

Der Seniorenpass wird zusätzlich auch an folgenden Orten ausgegeben: Am Dienstag, 16. Januar, von 14 bis 17 Uhr in der Jüdischen Gemeinde Kiel und Region, Wikingerstraße 6; am Mittwoch, 17. Januar, von 15 bis 17 Uhr in der Jüdischen Gemeinde Kiel e. V., Jahnstraße 3; am Freitag, 19. Januar, von 15 bis 17 Uhr im „Holtenauer 360“ – GenerationenTreff, Holtenauer Straße 360; am Montag, 22. Januar, von 14 bis 16 Uhr in der Anlaufstelle Nachbarschaft Suchsdorf, Amrumring 2; am Dienstag, 23. Januar, von 15 bis 17 Uhr in der Anlaufstelle Nachbarschaft Schilksee, Langenfelde 123 a; am Mittwoch, 24. Januar, von 14 bis 16 Uhr im Betreuten Wohnen, Wahlestraße 26; und am Donnerstag, 25. Januar, von 15 bis 16 Uhr in der Anlaufstelle Nachbarschaft Steenbek/Projensdorf im Günter-Lütgens-Haus, Charles-Roß-Ring 89/91.