Zukünftige Schulkinder jetzt anmelden

Pressemitteilung: Alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2020 sechs Jahre alt werden, sind mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 schulpflichtig. Deren Erziehungsberechtigte erhalten jetzt Post von den für sie zuständigen Kieler Grundschulen. Damit werden sie über die Schulpflicht ihrer Kinder und über die Anmeldezeit in den Schulen informiert.
 
Der Anmeldezeitraum beginnt nach den Herbstferien und endet am Mittwoch, 20. November. Es ist erforderlich, dass das schulpflichtige Kind zum Einschulungsgespräch mitkommt. Darauf weist das Schulamt hin.
 
Erst kürzlich zugezogene Kinder konnten den Schulen möglicherweise noch nicht zur Einschulung im kommenden Sommer gemeldet werden. Diese Kinder müssen von den Erziehungsberechtigten so bald wie möglich bei einer Grundschule angemeldet werden. Dabei darf die Geburtsurkunde nicht vergessen werden.   Es können auch Kinder angemeldet werden, die zur Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind. Ob diese Kinder vorzeitig eingeschult werden, entscheidet die jeweilige Schulleitung.
 
Die schulpflichtig werdenden Kinder können auch in einer anderen als der zuständigen Schule angemeldet werden. Die Grundschule nimmt diese Anmeldungen zunächst unter Vorbehalt an. Sie prüft, ob angesichts festgelegter Kapazitäten alle zusätzlich angemeldeten Kinder aufgenommen werden können und informiert die Familien entsprechend. Es sollten Gründe für die Schulwahl angeben werden, da dies bei einem eventuell erforderlichen Auswahlverfahren die Entscheidung erleichtern kann.
 
Das Schulamt weist auf folgende gebundene Ganztagsgrundschulen in Kiel hin: Schule am Göteborgring, Schule am Heidenberger Teich (beide in Mettenhof) und Hans-Christian-Andersen-Stadtteilschule (Gaarden). Weitere Schulen haben ein offenes Ganztagsangebot.
 
Einschulungstag ist Mittwoch, 12. August 2020. Über den Ablauf werden die Erziehungsberechtigten von den Grundschulen direkt informiert