Weniger Abfall zu Hause: Start der Zero-Waste-Haushalts-Challenge

Jetzt anmelden unter kiel.de/zwchallenge

Start frei für die erste Zero-Waste-Haushalts-Challenge der Landeshauptstadt Kiel! Bei dem Wettbewerb geht es darum, so wenig Abfall wie möglich entstehen zu lassen. Alle Kieler*innen sind eingeladen, vom 2. bis 29. Mai an der Challenge teilzunehmen und erste Schritte für mehr Zero Waste im Alltag auszuprobieren. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.kiel.de/zwchallenge.

In vier Themenwochen – „Lebensmittel und Küche“, „Kleidung und Konsum“, „Hygiene und Bad“ sowie „Freizeit und Unterwegs“ – wird mit praktischen Tipps und Tricks über einen ressourcenschonenden Alltag informiert. Ob alternative Verpackungsmöglichkeiten, Do-it-yourself-Rezepte für Hygieneprodukte oder Möglichkeiten der Wiederverwendung, für alle ist etwas dabei.

Umweltdezernentin Doris Grondke erklärt: „Mit der Zero-Waste-Challenge möchten wir zeigen, dass man im Haushalt ohne großen Aufwand viele Ressourcen und vor allem Verpackungen einsparen kann. Oft reicht schon ein erstes Überdenken eingefahrener Gewohnheiten. Durch die Vernetzung der Teilnehmer*innen untereinander erhoffen wir uns einen regen Austausch von Erfahrungen, wie die Umsetzung im Alltag funktionieren kann“.

Als Hauptpreis bei der Challenge lockt ein Zero-Waste-Dinner für den eigenen Haushalt (maximal acht Personen). Für die Zweit- und Drittplatzierten gibt es Geschenkkörbe mit Artikeln für einen abfallarmen Alltag. Für den Vorher-nachher-Vergleich füllen alle Teilnehmer*innen einen Bogen zur Selbsteinschätzung des eigenen Konsumverhaltens aus. Damit lassen sich am Ende der Challenge leicht Erfolge und Veränderungen zeigen.

Für weitere Informationen zur Challenge und zum Austausch lädt das Zero-Waste-Team zu einer Auftaktveranstaltung am Dienstag, 26. April, 17 bis 19 Uhr, ins Forum Baukultur Kiel an der Waisenhofstraße ein. Anmelden können sich Interessierte über die E-Mailadresse zwchallenge@kiel.de. Vor der Auftaktveranstaltung finden ab 15 Uhr im Baukulturforum zwei Do-ItYourself-Workshops zu Bienenwachstüchern und Deocremes statt.

Die Zero-Waste-Haushalts-Challenge stärkt das Bewusstsein für die Vermeidung von Abfällen und den Schutz von Ressourcen und trägt so zu Kiels Weg zur Zero.Waste.City bei. In Europa sind bereits knapp 400 Kommunen Teil des Zero Waste Europe-Netzwerks. Kiel möchte die erste zertifizierte Zero.Waste.City Deutschlands werden. Grundlage ist das Zero-Waste-Konzept, das über 100 verschiedene Maßnahmen umfasst. Die großen Ziele sind dabei die Vermeidung von Abfall und die Schonung von Ressourcen auf allen Ebenen – in der Verwaltung, der Wirtschaft und im Privaten. Weitere Informationen gibt es unter www.kiel.de/zerowaste.

 

Zurück
Einmachgläser