Newsletter

In regelmäßigen Abständen informieren die Stadtteilbüros über die neuesten Entwicklungen auf dem Kieler Ostufer. In unserem Archiv halten wir die Ausgaben der letzten 12 Monate für Sie bereit.

Nutzen Sie das Anmeldeforumular auf der rechten Seite, um den Newsletter automatisch monatlich per Mail zu erhalten.



Anmelden Abmelden

Newsletter Archiv

Die kalte und schmuddelige Jahreszeit steht vor der Tür. Ein Grund mehr, es sich im Warmen gemütlich zu machen. Wie gut, dass auf dem Kieler Ostufer auch im November wieder so einiges ansteht. Der kommende Monat steht ganz im Zeichen der Reparatur: das „Reparatur-Café Gaarden“ feiert sein 5-jähriges Jubiläum und der „Reparatur-Treff Diedldörp“ geht neu an den Start. Dort zeigen Ihnen geschickte Hände, wie Ihre kaputten Lieblingsstücke wieder fit gemacht werden. Auch für die Kleinen gibt es ab sofort ein tolles Angebot im Warmen: in der Holsaten-Halle können die Lütten an zwei Tagen in der Woche toben und turnen. Und falls der Regen uns doch mal verschont, dann machen Sie doch...

So langsam wird es herbstlich auf dem Kieler Ostufer. Doch das tut der Stimmung keinen Abbruch, denn das Programm für die nächsten Wochen ist voll mit Spiel und Spaß, Kunst und Kultur sowie Themen der Mobilität.Spiel und Spaß gibt es bei den Feierlichkeiten des Weltkindertags in der Hans-Christian-Andersen-Stadtteilschule und beim Interkulturellen Spiel- und Sportfest im Sport- und Begegnungspark. Wer Lust auf Kreatives hat, kann bei der Zeichenfabrik selbst aktiv werden oder bei den Kieler Ateliertagen in die Ateliers verschiedener Künstler*innen schauen. Mobil wird es bei der nächsten Gaardener Runde zum Thema "Mobilität". Mit dabei ist die Sprottenflotte, die es nun auch auf dem Ostufer gibt. Dann heißt es nur noch anmelden, aufsteigen und das Kieler Ostufer erkunden ...

Hier geht's zum Newsletter Nr. 53 ...

Auch wenn das letzte Wochenende und damit auch "Das Ostufer macht mobil" ein kleines bisschen Regen abbekommen hat - es war wieder mal ein wunderbares Fest, das Lust macht auf mehr. Und tatsächlich geht es jetzt bis Mitte September Schlag auf Schlag bei den Open-Air-Veranstaltungen. Unsere Bilderleiste liefert gleich ein paar Impressionen zum nächsten Event: Am Samstag, den 24. August, feiert die Sommeroper Premiere, diesmal mit AIDA von Giuseppe Verdi.

Wer keine Premierenkarten sein Eigen nennt, kann bei den Live-Übertragungen kostenfrei und schick an weiß eingedeckten Tafeln dem Spektakel folgen. Das Ostufer bietet dafür nun sogar zwei Gelegenheiten: Neben dem Gaardener Vinetaplatz wird auch der Dietrichsdorfer Ivenspark zum Spielort. Nutzen Sie die Gelegenheiten, es ist toll, was auf dem Ostufer derzeit alles geboten wird.
Vielleicht gehören Sie auch zu denen, die gerne selbst Angebote machen? Dann lohnt ein Blick auf die aktuellen Fördertöpfe, die gezielt Ostufer-Aktivitäten unterstützen ...

Hier geht's zum Newsletter Nr. 52 ...

Wo ist es nur, das Sommerloch? Weit und breit ist keines zu sehen - kein Wunder, angesichts der vielen Veranstaltungen, die gerade laufen oder aber vor der Tür stehen.

Für Kinder und Jugendliche hat KATER - das KATzheideERsatzprogramm noch bis Mitte August einiges zu bieten, u.a. mit Rap, Tanz, Yoga, BMX und Workshops bei "Beatz im Park" vom 01. bis 04. August. Viel zu hören, zu sehen und zu erleben gibt es zudem für die ganze Familie bei "das Ostufer macht mobil" am 18. August in Wellingdorf. Egal, ob Live-Musik, Kinderspielemeile, Mitmachaktionen, Flohmarkt, verkaufsoffener Sonntag, Fischauktionen, Open Ship, Kurzvorträge oder kulinarische Leckereien - hier ist für alle etwas dabei. Einen Flohmarkt der besonderen Art gibt es eine Woche später im Sport- und Begegnungspark Gaarden, bei welchem sich alles um "Sport, Spaß, Freizeit und Bewegung" dreht ...

Hier geht's zum Newsletter Nr. 51 ...

Die Eventsaison geht mit der Kieler Woche nun so „richtig“ los und danach schließen gleich die Schulferien mit einem prallgefüllten Ferienpassprogramm für Kinder- und Jugendliche an. Mit Blick auf das Ostufer sind als Kieler Woche-Veranstaltungen die Familienfeste „Kultur inklusive“ im Sportpark Gaarden, „Open Park“ im Werftpark und das „Dietrichsdorfer Band“ rund um den Ivensteich hervorzuheben.

Auch wenn das Freibad Katzheide sanierungsbedingt dieses Jahr geschlossen bleibt, kann zumindest die Minigolfanlage nach dem Bombenschaden wieder eröffnen und im Sportpark Gaarden wird ein noch umfangreicheres Kultur- und Freizeitprogramm als in den Vorjahren angeboten werden. Wer schnwindelfrei ist, kann den Boulderpils auf dem Vereinsgelände des NDTSV Holsatia erklimmen oder, wer es bodenständiger mag, kann im Schwanenseepark den neu gestalteten Friedensbrunnen besichtigen.

Viel Spaß beim Lesen und eine schöne Kieler Woche wünscht Ihnen

Hier geht's zum Newsletter Nr. 50 ...

Die kalte Jahreszeit ist laut Kalender nun vorbei. Eigentlich sollten wir uns nach draußen stürzen, der Sommer ist da! Die Realität sieht leider etwas anders aus.
Deshalb haben wir für Sie einen interessanten Veranstaltungskalender zusammengestellt, der einiges an Indoor-Veranstaltungen beinhaltet. Wie wäre es mit einem Frühlingskonzert? Oder Tapas, Fingerfood und Antipasti? Oder gar eine Live Session für Amateur-Musikerinnen?
Finden Sie heraus, was Sie begeistert!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 49 ...

Der Sommer kommt! Ja gut, stimmt, der April hat noch einmal versucht, uns mit Schnee und Kälte einzuschüchtern, aber ein paar sonnige Tage hatten wir ja schon. Keine Sorge, dem Mai können wir sicher vertrauen! Bei den zahlreich anstehenden Veranstaltungen bleibt uns eh nichts Anderes übrig.

Los geht's am 11. Mai mit der KulturRotation 143. Mittlerweile gibt's das Programm, viel Spaß beim Stöbern! Außerdem wieder ab Anfang Mai: Kinder und Jugendliche können auf dem Helmut-Hänsler-Platz toben, wenn es heißt "Spiel und Spaß für alle" - dieses Jahr sogar zweimal pro Woche! Und auch sonst gibt es so einiges an der frischen Luft zu erleben: Flohmärkte, Spielplatzfeste und Co. laden ein, den eigenen vier Wände die kalte Schulter zu zeigen und sich nach draußen zu wagen.

Wir klopfen 143 mal auf Holz, damit uns das Wetter bei den vielen tollen Veranstaltungen im Mai keinen Strich durch die Rechnung macht. Letztes Jahr hat's ja auch geklappt!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 48 ...

 

 

Die kalte Jahreszeit geht langsam aber sicher vorbei. Eigentlich sollten wir uns nach draußen stürzen, aber bei dem anhaltenden Regen ist es weniger gemütlich - und das Aprilwetter kommt erst noch. Deshalb sind Veranstaltungen im Trockenem noch angebracht.
Zum März haben wir Ihnen einen interessanten Newsletter zusammengestellt. Neben Tipps zum Klimaschutz (Querbeet– Technologien und Realitäten für den Klimaschutz) und den neuen Workshops des Wirtschaftsbüro Gaarden, gibt es noch viele weitere interessante Veranstaltungen. Wie wäre es mit einem Besuch im Echt Gut Laden? Oder die Oster Tafel?  Oder die Besichtigung des Schwentinetunnels?
Finden Sie heraus, was Sie begeistert!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 47 ...

 

 

Der Winter ist so langsam vorbei und der Frühling steht schon vor der Tür. Die Tage werden länger und an einigen Stellen blühen bereits die ersten Krokusse. Es ist Zeit, sich zu bewegen und sich nach draußen zu wagen sowie die Natur zu genießen. Das Ostufer hat im Frühling wieder jede Menge Angebote parat, von der KulturRotation 143 über Gartenprojekte bis zu zahlreichen Sportangeboten.
Auch bei schlechtem Wetter ist Bewegung gut, vor allem für die Kleinen. Seit Januar können alle Kinder zwischen 3-8 Jahre mit Ihren Eltern, dienstags von 15-17 Uhr beim Projekt "Toben und Turnen im Warmen" in der Halle des Sportvereins NDTSV Holsatia kostenlos spielen und turnen. Schnell noch anmelden: Am 26. Mai findet der bereits 15. Ostufer Fischhallen-Lauf statt - Glückwunsch zum Jubiläum. Die Strecke führt vom Rohdehoffplatz in Ellerbek über die Mole und den Seefischmarkt. Kommen Sie vorbei oder machen Sie mit!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 46 ...

 

 

Das Jahr 2019 hat begonnen und so manch einer fragt sich sicherlich was das neue Jahr mit sich bringt. Wahrscheinlich ist der Jahreswechsel für viele gewiss der Moment, zu welchem die Ereignisse aus dem vergangenen Jahr ebenso präsent sind wie die, die bereits in Planung oder noch nicht vorhersehbar sind.

Angelehnt daran blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Viele wiederkehrende Projekte und Veranstaltungen wurden durchgeführt, wie beispielsweise das Reparatur-Café Gaarden, das Wellingdorfer Stadtteilfest und das Brunnenfest Gaarden.  Aber auch Neues, wie die KulturRotation 143, SmartGaarden und das Forum "Gesundheit - Rundum gesund in Neumühlen-Dietrichsdorf“, konnte umgesetzt werden. In 2019 sollen diese sowie weitere Projekte und Veranstaltungen fortgeführt werden. Auch Neuem stehen wir offen gegenüber. Die Jahresplanungen laufen und wir sind voller Tatendrang!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 45 ...

Es gab und gibt so viele schöne Advents- und Weihnachts-Basare, -Konzerte, -Märkte, -Lesungen, -Back und -Bastelnachmittage, man kann sich gar nicht alles anschauen.  Wobei ganz sicher jede einzelne Aktion ein Haus voller fröhlicher Besucherinnen und Besucher verdient hat.

Dass hier soviel passiert, dass es Aktive, Vereine, Ehrenamtler*innen und in den vielfältigsten Funktionen engagierte Menschen gibt, das ist eine der großen Stärken des Kieler Ostufers. Gut nachvollziehen lässt sich diese Vielfalt zum Beispiel beim Gaardener Verfügungsfonds, der in den letzten Jahren schon 44 Projekte unterstützen konnte. Für 2019 sind wir gespannt auf die ersten Projektideen aus Neumühlen-Dietrichsdorf, dann startet der Verfügungsfonds auch dort.

Zwei tolle Angebote für Aktive starten in Neumühlen-Dietrichsdorf schon jetzt: Ab dem Frühjahr kann man dort boldern und klettern, "Turnen und Toben" startet gleich im Januar. Das könnte doch ein guter Vorsatz für 2019 werden?

Ich persönlich blicke auf ein turbulentes Jahr 2018 zurück. Der große Erfolg der KulturRotation 143 in Gaarden hat mich begeistert und mir bestätigt, dass es sich lohnen kann, etwas Neues zu wagen. Was ich mit der Übernahme der Geschäftsführung dann gleich in die Tat umgesetzt habe.
Entsprechend gespannt blicke ich auf das neue Jahr - ich tippe mal, es wird nicht langweilig.

Jetzt wünsche ich aber erst einmal entspannte und sorgenfreie Feiertage,
viel Spaß beim Lesen und kommen Sie gut ins neue Jahr,

Hier geht's zum Newsletter Nr. 44 ...

Dunkel, ungemütlich und regnerisch – so wird der November gern umschrieben. Wie gut, dass sich die Adventszeit in greifbarer Nähe befindet und auf dem Kieler Ostufer so einiges los war und ist.

So hatte Neumühlen-Dietrichsdorf in den vergangenen Wochen mit der Eröffnung des neuen, zentralen Standortes der Stadtteilbücherei im Langen Rehm sowie der umgebauten Turnhalle des NDTSV Holsatia gleich zweimal was zu feiern. Die Installation der Winterbeleuchtung in Gaarden, das Aufstellen der Weihnachtsbäume, Weihnachtsbasare und -märkte, Nikolausaktionen sowie weihnachtliche Konzerte und Lesungen versprühen zudem bereits jetzt die Vorfreude auf die Weihnachtszeit.

Für mich neigt sich indes ein spannendes Jahr dem Ende zu, in welchem ich meine Kollegin Margarita Schmal-Ghazaryan in ihrer Elternzeit vertreten habe. In dieser Zeit hat sich jedoch der Lebensmittelpunkt meiner Kollegin aus dem Kieler Raum hinaus verschoben, weswegen sie leider nicht zu uns ins Team zurückkehren wird. Dies bedeutet für mich einerseits den Verlust einer geschätzten Kollegin, die wir alle sehr vermissen werden, andererseits jedoch auch die Zusage, weiterhin für das Stadtteilbüro Ost und das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf tätig sein zu dürfen. Darüber freue ich mich natürlich sehr!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 43 ...

Im Nu ist ein Jahr Elternzeit vergangen und ich freue mich, wieder zurück im Stadtteilbüro Gaarden zu sein.

Auch wenn es sich noch nicht so anfühlt: Der Herbst ist da und auch bei Schietwetter hat das Kieler Ostufer in den nächsten Wochen viele Aktivitäten und kulturelle Highlights zu bieten.
Neben Laternebasteln ist Halloween gerade bei den Kindern hoch im Kurs! Im Bürgerzentrum der Räucherei finden am 30.10. Halloween-Partys für Jung und Alt statt. Anlässlich des 100. Jubiläums des Matrosensaufstandes gibt es gleich zwei außergewöhnliche Konzerte in Gaarden: Zum einen veranstaltet das Forum für zeitgenössische Musik e.V. der CAU in der Halle 400 ein Klavierkonzert (2.11.) und zum anderen singt der Ernst Busch Chor Kiel in der HCA-Stadtteilschule  (10.11.).
Zum Saisonende findet in Neumühlen-Dietrichsdorf ein Fahrradflohmarkt der Dietrichsdorfer Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt (26.10.) statt und die alte Gießerei lädt zu einem bunten Programm „aus einem Guss“ ein (28.10.).
Zudem wurde rechtzeitig vor der dunklen Jahreszeit die Gaardener Brücke u.a. mit neuer Beleuchtung sicherer gemacht.

Kommen Sie gesund und munter durch den Herbst!

Hier geht's zum Newsletter Nr. 42 ...