Antragsteller: stadt.mission.mensch gGmH, andere Stadtteilakteure

Es bestand der Wunsch am Ostring die Möglichkeit zu schaffen, den Sportpark mit seinen vielfältigen Veranstaltung/Aktionen (Interkulturelles Spiel- und Sportfest der TuS Gaarden, Ausbildungsmesse, Kita-Lauf, Fit für Frühling, Integratives Sportfest, Ostuferlauf 2017 etc.) im Stadtteil und darüber hinaus noch bekannter zu machen. Darüber soll auch die Möglichkeit geschaffen werden, die Veranstaltungen im Stadtteil (Brunnenfest, Kulturfrühling etc.) an dieser exponierten Stelle bewerben zu können.
Umgesetzt werden sollte dieser Wunsch durch die Installation von drei Schildermasten im Grünstreifen zwischen Baukampfbahn und Ostring im Bereich der Einmündung der Stoschstraße. Zwischen diesen Masten sollen Banner in der Abmessung 4 x 1,5 Meter gespannt werden können.

Mit den Bannern sollen aktuelle Veranstaltungen des IG-Sportparkes beworben werden. Soweit keine Veranstaltungen anstehen, sollen die Masten für die Bewerbung des Sportparks oder von Stadtteilveranstaltungen zur Verfügung stehen. Durch die Banner an dieser exponierten Stelle können sowohl Gaardener, als auch Nicht-Gaardener über Aktionen/Events im Sportpark, über den Sportpark sowie über Stadtteilveranstaltungen (Brunnenfest, Kulturfrühling) informiert werden.

Den Gaardener Vereinen und Institutionen in des IG-Sportparkes bietet sich zudem die Möglichkeit, ihre Aktionen und Veranstaltungen noch bekannter zu machen.

Nachdem sich der IG- Sportpark darauf geeinigt hat, welche Veranstaltungen auf den Bannern beworben werden sollen, wurden folgende fünf Banner entworfen und bestellt: Interkulturelles Sportfest (u.a. TuS Gaarden), Brunnenfest (u.a. Büro soziale Stadt), Fit Für Frühling (u.a Perspektive Bildung), Spaß im Park (u.a. Jugendtreffs LH Kiel) und ein allgemeiner Sportparkbanner. Zusätzlich wurden drei große Pfosten angeliefert und von Mitarbeitern der Stadtmission mit Haken und Stahlband versehen, damit man je nach Bedarf die unterschiedlichen Banner einhängen kann. Zusätzlich wurden die Paten der Interessengemeinschaft auf verschiedenen Wegen informiert, dass sie die Möglichkeit haben kommende Veranstaltungen an dieser exponierten Stelle zu bewerben.