Preis:kostenlos
Beginn: 11.03.2021 18:30
Ende: 11.03.2021 20:00
Anmeldung:Erforderlich unter: lea.kleymann@bei-sh.org
Ort:ONLINE

Kontakt

Milchglas

Grasende Kühe auf der Weide: Das Bild einer idyllischen Landwirtschaft. Aber nicht alle Milchkühe haben die Chance auf der Weide zu stehen, viele verbringen ihr ganzes Leben in einem Stall, werden gemolken, gefüttert, einmal im Jahr befruchtet und bei abnehmender Leistung schließlich geschlachtet. Um ausreichend Milch zu produzieren und vom System – trotz niedriger Milchpreise – zu profitieren, sind Landwirt:innen auf eine hohe Milchleistung jeder einzelnen Kuh angewiesen. Je höher die Anzahl an Milchkühen, je umfangreicher die Produktionsprozesse - desto weniger landwirtschaftliche Idylle nach der Vorstellung der Verbraucher:innen. Dass aus der hohen Milchproduktion resultierende Überangebot auf dem globalen Milchmarkt wiederum ist für die Kleinbauern/-bäuerinnen im Globalen Süden existenzgefährdend. und behindert den Aufbau eigener, lokaler Marktstrukturen in den Empfängerländern, wie z.B. Burkina Faso. Das System schwächelt, Landwirt:innen protestieren und kämpfen um ihr bäuerliches Dasein – hier und im Globalen Süden.

Wer genau profitiert also von dem System Milch? Wie kann eine zukunftsfähige Produktion sowohl hier in Schleswig-Holstein als auch global aussehen? Und bieten die Ziele der Agenda 2030 (SDGs) Lösungsansätze für solidarische Alternativen, die gleichermaßen das Wohlergehen der Menschen, Tiere und der Umwelt im Blick behalten? Darüber und über weitere Themen möchten wir in unserer Veranstaltung im Austausch mit Expert:innen und Teilnehmenden diskutieren!

Mit:

Impulsgeber: Francisco Marí (Brot für die Welt)

Moderation: Nelly Grotefendt (Forum Umwelt und Entwicklung)

Podiumsgästen:

  • Johannes Tams (Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof)
  • Klaus-Peter Lucht (Bauernverband SH)
  • Frank Koschinski  (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND))

Wo: online (zoom)

Anmeldung: Erforderlich unter: lea.kleymann@bei-sh.org

Veranstalter*in: Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI), Brot für die Welt im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein

zurück