Preis:Eintritt frei
Beginn: 22.07.2022 17:00
Ende: 24.07.2022 17:00
Anmeldung:Für Workshops teilweise notwenig
Ort:Sport- und Begegnungspark Gaarden
Stoschstraße 56
24143 Kiel

Kontakt

Sport- und Begegnungspark Gaarden
Email: info@sportpark-gaarden.de
Telefon: 0431-3641573
Veranstaltungsplakat

Volles Musik- und Kunstprogramm auf die Ohren gibt es von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Juli, im Skatepark neben dem Sportpark Gaarden und der Coventryhalle. Nicht nur Newcomer und Lokalmatador*innen aus Kiel und Schleswig-Holstein lassen beim Festival „Beatz im Parks“ die Maximilian-Hamann-Bühne mit ihren Hiphop-Beats zittern. Heiß wird es außerdem mit der Feuershow des Circus 143. Tänzerische Höchstleistungen bietet das Dance-Battle am Sonntag.

Der Freitag steht ab 17 Uhr im Zeichen handgemachter Musik: Stimme und Keyboard, Breakbeatz auf Handpan und Percussion, abgerundet durch handgeschmiedete Lyrics von Manic MC und von Spitler, Belgiens Star des Fokovism-Movements. Aber auch die Performance des Trompete spielenden Plattdütsch-Rappers LPP darf nicht verpasst werden.

Ein Highlight des Abends ist die Fortsetzung der Rap-x-Metal-Crossover-Serie mit der Band Watar. Diese einmalige Open-Mic-Session auf livegespielte Metalbeats sollten sich Fans nicht entgehen lassen. Wenn Headlinerin und absoluter Geheimtipp Giovanna mit ihrer Stimme bereits alles zum Brennen gebracht hat, heizt zum Finale die Feuershow von Fördefeuerkiel dem Publikum noch einmal ordentlich ein.

An Tag zwei gibt es Workshops und ab 14 Uhr stehen insgesamt 15, teils internationale, Musikacts auf der Bühne. Neben üblichen Verdächtigen wie dem Neuzeitpoeten Coba und den Energiebündeln der KiElite-Crew sind auch viele neue Gesichter mit unterschiedlichen Stilrichtungen im Lineup von „Beatz im Park“.

JNR.Sam bringt mit Reggaesounds die Sonne Westafrikas in den Park und DK109 & Leko109 bilden das musikalische Abrisskommando mit viel Power. Der aufstrebende Singer-Songwriter Keno lässt tolle Musik und viel gute Laune durch den Park ziehen. GML ist der heißeste Anwärter auf die abgedrehteste Show des Tages und vereint Trap und Ballermann auf eine nie dagewesene Art und Weise.

Headlinerin ist das Hamburger Ausnahmetalent Julia Karr. Sie erschafft ihre Songs live mit der Loopstation und bildet ihren Wiedererkennungswert nicht nur mit ihrer unverwechselbaren Stimme, sondern auch mit der Art, wie sie Musik macht. Selbstproduziert und experimentell beeindruckt sie mit einem Mix aus RnB, Neo Soul und einem Spiel aus akustischen Elementen und Synthsounds.

Am Sonntag wandert die Party von der Bühne direkt in die Skate Bowl. Nach drei Dance-Workshops am Vormittag startet um 13 Uhr die Fortsetzung des epischen 2vs2 All-Style-Dance-Battles von 2019. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort und es gibt fette Preise zu gewinnen, denn Szenelegende Swift Rock sponsert das Ganze.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und lecker Essen gibt es vom SattMobil der Stadt.Mission.Mensch. Weitere Infos zum Lineup stehen auf Facebook und Instagram unter @beatzimpark oder unter www.kiel.de/jugendtreff.

„Beatz im Park“ wird organisiert von Künstler*innen aus Kiel, den städtischen Jugend- und Mädchen*treffs sowie dem Raum 3 der Türkischen Gemeinde S-H. Sie wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

zurück