Strand Hasselfelde

Einzig unverbauter, öffentlich zugänglicher Uferabschnitt auf dem Ostufer


Der Strand Hasselfelde ist der einzige unverbaute, öffentlich zugängliche Uferabschnitt auf dem Kieler Ostufer. Durch seine ehemalige militärische Nutzung ist er jedoch belastet und zugleich den Veränderungen des Klimawandels direkt ausgesetzt. In den vergangenen Jahren hat sich aufgrund der Kieler Stadtentwicklung der Erholungsdruck auf die Fläche immer weiter erhöht. Daher gilt es Lösungen zu finden, wie der Bereich als Erholungsfläche sowie als wertvolle Biotopfläche und als natürlicher Küstenbereich gesichert und entwickelt werden kann.
 
Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Modellprojekte zur Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen – Konzeption zur Förderung von Parks und Grünanlagen“ hat die Landeshauptstadt Kiel deshalb ein Konzept eingebracht. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat dafür nun 3,1 Millionen Euro bewilligt.

(Quelle: Landeshauptstadt Kiel)

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Stadtplanungsamt
Rathaus, Fleethörn 9
24103 Kiel

Weitere Informationen


Impressionen

Strand Hasselfelde