Preis:
Beginn: 28.01.2020 15:00
Ort: Anlaufstelle Nachbarschaft Ellerbek/Wellingdorf
Wahlestraße 26
24148 Kiel

Kontakt

Quartiersbüro Wahlestraße
Telefon: 0431 66876615

Warum sollte das ausgerechnet mir passieren: Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung, die mich plötzlich in die Situation bringt, dass ich meinen eigenen Willen nicht mehr äußern kann? Was, wenn dieser Fall eintritt?  Dann kommt es darauf an, ob Sie eine Vorsorgevollmacht und Patienten-verfügung ausgefüllt haben. Denn damit legen Sie fest, wer für Sie wichtige Entscheidungen trifft, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sind. Und Sie entlasten Ihre Angehörigen, die im Ernstfall über Maßnahmen entscheiden müssen, die Ihr Leben betreffen. Denn oft können auch die engsten Verwandten und Freunde den Patientenwillen nicht oder nur unsicher wiedergeben.

Doch was ist jetzt genau eine Patientenverfügung, was eine Vorsorge-, Betreuungs- und Generalvollmacht? Worauf sollte man bei den Formulierungen achten? Denn selbst wenn eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht vorliegen, besteht häufig noch sehr viel Interpretationsspielraum. Es ist wichtig, dass konkrete Aussagen getroffen werden. Harald Endriat von der Betreuungsstelle der Stadt Kiel, stellt Ihnen verschiedene Formen der Vorsorge vor und beantwortet im Anschluss seines Vortrags Ihre Fragen zu diesem Thema.


Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten unter Tel.: 0431 66 87 66 15 oder anna.ellerbek.wellingdorf@diakonie-altholstein.de auch spontane Gäste sind selbstverständlich willkommen.

zurück