Preis:
Beginn: 23.02.2020 19:00
Ort: Hans-Christian-Andersen Stadtteilschule Gaarden
Stoschstraße 24-26
24143 Kiel

Kontakt

Joachim Rathke - Regisseur

Im Mai 2018 wurde das Stück „Überlebende am Strand“ von Joachim Rathke uraufgeführt. Eine freie Theatergruppe, bestehend sowohl aus Geflüchteten als auch Deutschen, hatte das Stück in der Inszenierung des professionellen Regisseurs Rathke erarbeitet.
„Arme Menschen.“ Mit diesen Worten verliess am Ende von „Überlebende am Strand“ eine Gruppe von ganz unterschiedlichen Leuten die zerstörte Erde, um zum Nebel des Orion zu reisen: Erdbewohner verschiedenster Herkunft wurden zu Geflüchteten im All. Mit Beginn des neuen Stückes sind 3141 Jahre vergangen. Unsere Erdlinge haben die Zeit im Kälteschlaf überdauert und landen nun auf dem Planeten Pi. Dort treffen sie auf die Dr.Pi, eine kollektive Lebensform. Diese eigentlich friedlichen Dr.Pi haben ein großes ökologisches Problem - ihr Planet ist im Begriff, von einem Schwarzen Loch verschlungen zu werden. Man sucht nach Schuldigen - da kommt die Gruppe fremder Eindringlinge aus der Ferne gerade recht. Die Geflüchteten von der Erde werden in ein Lager gesteckt; trotzdem kommt es zu individuellen Annäherungen beider Völker. Der große kulturelle Unterschied führt aber doch zur Katastrophe - bevor das Ende dann eine sehr überraschende Wendung nimmt….

Das erste Stück handelte von der Art und Weise, wie unsere (Medien-)Gesellschaft mit Geflüchteten umgeht. Man könnte auch sagen, es ist unsere Sichtweise auf das Phänomen „Flucht“. Im neuen Stück kehrt sich das Ganze um - nun sind die (übrig gebliebenen) Helden alle gemeinsam auf der Flucht und kommen in einer fremden Welt an, die ihrerseits in einer Krise steckt. „Flucht“ also aus Sicht der Geflüchteten.


Der Eintritt ist frei.

zurück