Margarinefabrik/Musikschule

Soziale Stadt-Maßnahme

Fertigstellung: 2006
Gesamtkosten: 2.242.000 Euro

Mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Städtebauförderprogramm Soziale Stadt und Urban II konnte der Verfall des Baudenkmals gestoppt und einer nachhaltigen Nutzung zugeführt werden. Zusammen mit der Beseitigung eines städtebaulichen Missstandes an einer für den Stadtteil prominenten Stelle und der Aufwertung des benachbarten sozialräumlich problembehafteten Wohnbereiches könnte die Maßnahme Impulse für den Stadtteil ausstrahlen. Die Idee, ein Haus der Musik an diesem Ort entstehen zu lassen, wurde realisiert. Dadurch erfährt der Kulturstandort Ostufer eine deutliche Aufwertung.

Ehemalige Margarinefabrik Seibel / heutige Musikschule Kiel
Ehemalige Margarinefabrik Seibel / heutige Musikschule Kiel
Ehemalige Margarinefabrik Seibel / heutige Musikschule Kiel
Ehemalige Margarinefabrik Seibel / heutige Musikschule Kiel

Kontakt

Büro Soziale Stadt Gaarden

Anna Neugebauer
  0431 – 97 99 53 46
   0431 – 97 99 53 49
   anna.neugebauer@kieler-ostufer.de

Lea Lükemeier
  0431 – 97 99 53 43
   0431 – 97 99 53 49
   lea.luekemeier@kieler-ostufer.de

Büro Soziale Stadt Gaarden
Vinetaplatz 2
24143 Kiel