Am 5. Mai 2018 wurde in Gaarden erstmals fließig rotiert. Das neue Kulturfestival ging mit 64 Live-Auftritten an 39 Spielorten an den Start und war bei bestem Frühlingswetter gut besucht. Wer sie verpasst hat oder den Tag nochmal Revue passieren lassen möchte, sollte sich unbedingt den Aftermovie anschauen!

Wir sind begeistert von den vielen positiven Reaktionen und möchten und ganz herzlich bei allen Involvierten bedanken! Die nächste Kulturrotation143 wird am 11. Mai 2019 stattfinden. Künstler*innen und Spielorte können sich ab dem 4. Dezember 2018 bewerben. Die nötigen Anmeldebögen werden demnächstan dieser Stelle veröffentlicht. 

 

 

 

Die Künstler*innen der KulturRotation bekommen jeweils 50 Euro, die Besucher zahlen keinen Eintritt. Wir freuen uns über jeden, der diese Idee mit einer Spende unterstützen möchte.

Für 2018 durften wir uns über Gelder aus verschiedenen Fördertöpfen freuen. Damit es 2019 weitergeht, bemühen wir uns schon jetzt um eine breite Unterstützung.

Unterstützt das Projekt mit einer Spende an:

Verein zur Förderung der Kunst und Kultur e.V.
IBAN:                         DE75 2105 0170 0001 0065 43
BIC:                            NOLADE21KIE
Verwendungszweck: Kulturrotation143

Die Idee

Ein Tag voller Live-Auftritte, quer durch den gesamten Stadtteil - und das ganz ohne Eintritt! Die Acts finden sowohl an bereits kulturell etablierten, aber auch ganz ungewöhnlichen Orten statt. Neben musikalischen Darbietungen, welche den Hauptteil des Events ausmachen werden, darf man sich auf Tanz, Theater, Hörspiele, Lesungen und vieles mehr freuen!

Die kurzen, offenen und aktiven Angebote sorgen für Dynamik im Stadtteil. Auch während der Veranstaltungen stehen die Türen offen, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich. Die perfekte Möglichkeit um neue Orte, Musiker und Menschen in Gaarden kennenzulernen.

Die Veranstalter stellen eine breite Initiative von Gaardener Kultureinrichtungen, Vereinen, Kulturschaffenden, Unterstützern und Institutionen dar. Organisationsstelle ist das Büro Soziale Stadt Gaarden. KulturRotation 143: Ein Tag voller Spaß, Musik, Kultur und kleiner Besonderheiten!

Der Aftermovie 2018


Ihr wollt aktiv werden?

Damit die Veranstaltung im nächsten Jahr erneut stattfinden kann, brauchen wir wieder engagierte Helfer, Künstler und Spielorte. Ab dem 4. Dezember werden an dieser Stelle die Anmeldebögen bereitliegen.

Möglichkeiten zum Mitmachen gibt es unter anderem bei:

  • der Betreuung der Veranstaltungsorte und der Künstler,
  • der Betreuung des Infostands,
  • selber ein Wohnzimmer, Garten oder anderen Spielort anbieten,
  • selber als Künstler auftreten,
  • und weitere Möglichkeiten.

Sprecht uns an!

Kontakt für Helfer und Künstler: Lea Lükemeier, lea.luekemeier@kieler-ostufer.de, 0431-9799 534-6
Kontakt für Orte: Verena Kurz, kurz@wirtschaft-gaarden.de, 0431-9799 534-1
oder komme direkt im Stadtteilbüro Gaarden am Vinetaplatz 2 vorbei.


The Gypsy Heartbeats in der Bambule
Erdal, Ramon, Simon und Ali in der Vineta-Lounge
Hannah Danby vor Ali's Falafel
Daniel Karasek und Norbert Aust im Szenegarten
Das Bumm Bumm Orchestra auf der Minigolfanlage
KellerKaos beim Mädchentreff
La Selva Mystica im Hochbunker
Grizzly Riders bei der Halle der stadt.mission.mensch
Helge Keipert bei Copy World
Die Drei Herren in DeinRaum
Die Büdels vor dem Energietreff Auguste
Chicken Jazz & Gumbo im Waschsalon
The Pinpricks bei der Chillbox
Naugahyde Booth in der Stadtgalerie
Die Rough & Ready Bluesband in der Stadtteilschule

Mit den Links zu Facebook, Yotube und co könnt ihr eure Neuentdeckungen nochmal nachhören! Viel Spaß!

   

    ... und viele mehr!

     

     
    • Kita Hügelstraße Sternschnuppe
    • Kneipe "Zum Haifisch"
    • Junges Theater
    • Energietreff Auguste
    • Copy World
    • Waschsalon
    • Ali's Falafel
    • Hempels
    • Galerie ONspace
    • Kneipe "ZackZack"
    • HCA Stadtteilschule
     

    ... und viele mehr! Hier gibt es die komplette Karte zum Download.

    Hier können Sie das gesamte Programmheft herunterladen (beachten Sie bitte, dass die Datei 5 MB groß ist)


    Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln des Verfügungsfonds Gaarden im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt. Außerdem danken wir der Landeshauptstadt Kiel, den Verfügungsfonds Gaarden und den Förderverein Gaarden für die finanzielle Unterstützung.